Dienstag, 31. Juli 2012

Mozart und Mahler: BBC Proms London 2012


Wolfgang Amadeus Mozart
Don Giovanni
Ouverture

Gustav Mahler
Sinfonie Nr 7
1. Satz: Langsam. Allegro risoluto ma non troppo
2. Satz: Nachtmusik, Allegro moderato
3. Satz: Scherzo. Schattenhaft
4. Satz: Nachtmusik, Andante amoroso
5. Satz: Rondo-Finale, Allegro ordinario
BBC Philharmonic
Dirigent | Gianandrea Noseda
BBC Proms 22, Aufnahme vom 31.7.2012
Passwort: operalia

Sonntag, 29. Juli 2012

Tschaikowski: Eugen Onegin (Riga 2012)


Eugen Onegin (1878)
Sie basiert auf dem gleichnamigen Versroman EugenOnegin von Alexander Puschkin. Tschaikowski wählte für seine Oper den Untertitel Lyrische Szenen
Aufnahme vom 13. Juni 2012 aus der Lettischen Nationaloper
Opernfestival in Riga
 Eugene Onegin | Janis Apeinis
Tatiana | Gelena Gaskarova
Lensky | Dmitro Popov
Olga | Irina Shishkova
Fürst Gremin | Sergey Kovnir
Larina Kristine | Zadovska
Filipjewna | Ilona Bagele
Triquet | Dainis Skutelis
Saretzki | Karlis Serzants
Chor und Orchester der Lettischen Nationaloper
Leitung | Martins Ozolins

Passwort: operalia

Mozart: La Clemenza di Tito (Aix-en-Provence 2011)



Wolfgang Amadeus Mozart 

La Clemenza di Tito 


Sir Colin Davis | Dirigent
Gregory Kunde | Titus
Carmen Giannattasio | Vitellia
Sarah Connolly | Sesto
Anna Stephany | Annio
Amel Brahim-Djelloul | Servilia
Darren Jeffery | Publio
Estonian Philharmonic Chamber Choir
London Symphony Orchestra
Aufzeichnung vom 19. Juli 2011

Festival d’Aix-en-Provence


Passwort: operalia

Wagner: Tannhäuser (Bayreuth 2012)

Torsten Kerl (Tannhäuser Bayreuth 2012)
Richard Wagner 

Tannhäuser 

Bayreuther Festspiele 2012 

Aufzeichnung der Aufführung vom 28.Juli 2012 

Dirigent | Christian Thielemann 
Regie | Sebastian Baumgarten 
Bühnenbild | Joep van Lieshout 
Kostüme | Nina von Mechow 
Dramaturgie | Carl Hegemann 
Lighting Franck Evin 
Video | Christopher Kondek 
Chordirektor | Eberhard Friedrich 
Landgraf | Hermann Günther Groissböck 
Tannhäuser | Torsten Kerl 
Wolfram von Eschenbach | Michael Nagy 
Walther von der Vogelweide | Lothar Odinius 
Biterolf | Thomas Jesatko 
Heinrich der Schreiber | Arnold Bezuyen 
Reinmar von Zweter | Martin Snell 
Elisabeth, Nichte des Landgrafen | Camilla Nylund 
Venus | Michelle Breedt
Ein junger Hirt | Katja Stuber

Downloadlink
Passwort: operalia

Samstag, 28. Juli 2012

Wagner: Lohengrin (Bayreuth 2012)


Richard Wagner 
Lohengrin 
Bayreuther Festspiele 2012 
Aufzeichnung der Aufführung am 27. Juli 2012 

Dirigent | Andris Nelsons 
Regie | Hans Neuenfels 
Bühnebild | Reinhard von der Thannen 
Kostüme | Reinhard von der Thannen 
Licht | Franck Evin 
Video | Björn Verloh
Dramaturgie | Henry Arnold 
Chordirektor | Eberhard Friedrich Lohengrin | Klaus Florian Vogt 
Heinrich der Vogler | Wilhelm Schwinghammer 
Elsa von Brabant | Annette Dasch
Friedrich von Telramund | Thomas J. Mayer
Ortrud | Susan Maclean
Der Heerrufer des Königs | Samuel Youn 
1. Edler | Stefan Heibach 
2. Edler | Willem Van der Heyden 
3. Edler | Rainer Zaun 
4. Edler | Christian Tschelebiew

Passwort: operalia

Freitag, 27. Juli 2012

Wagner: Tristan und Isolde (Bayreuth 2012)




Personal remark: I would like to emphasize that against all criticisms Robert Dean Smith is a marvellous and outstanding Tristan. Please listen to him in Act II and III and you will recognize that his art is incredible! 
Richard Wagner 

Tristan und Isolde 

Aufzeichnung der Aufführung vom 26.7.2012 
Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele 
Dirigent | Peter Schneider 
Regie | Christoph Marthaler / Anna-Sophie Mahler
Bühne | Anna Viebrock
Kostüme | Anna Viebrock
Chordirektor | Eberhard Friedrich 
Dramaturgie | Malte Ubenauf
Tristan | Robert Dean Smith 
Marke | Kwangchul Youn 
Isolde | Iréne Theorin 
Kurwenal | Jukka Rasilainen 
Melot | Ralf Lukas 
Brangäne | Michelle Breedt 
Junger Seemann | Clemens Bieber
Ein Hirt | Arnold Bezuyen
Ein Steuermann | Martin Snel

Passwort: operalia

Mittwoch, 25. Juli 2012

Wagner: Der Fliegende Holländer (Bayreuth 2012)



Richard Wagner 

Der Fliegende Holländer 

Aufzeichnung der Eröffnungspremiere vom 25.7.2012 
Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele 
Dirigent | Christian Thielemann 
Regie | Jan Philipp Gloger 
Bühne | Christof Hetzer 
Kostüme | Karin Jud
Chordirektor | Eberhard Friedrich 
Dramaturgie | Sophie Becker
Beleuchtung | Urs Schönebaum 
Video | Martin Eidenberger 

Daland | Franz-Josef Selig 
Senta | Adrianne Pieczonka 
Erik | Michael König 
Mary | Christa Mayer 
Der Steuermann | Benjamin Bruns 
Der Holländer | Samuel Youn

Passwort: operalia


Glinka: Ein Leben für den Zaren (Montpellier 2012)

Gedenktafel, Michail Iwanowitsch Glinka, Französische Straße 8, Berlin-Mitte, Deutschland

Michail Iwanowitsch Glinka
Ein Leben für den Zaren
Oper in vier Akten und einem Epilog
Libretto von Baron JegorFjodorowitsch von Rosen. Die Uraufführung erfolgte am 27. November 1836 in St. Petersburg. Mit dieser Oper gelang es Glinka, eine eigenständige russische Musik zu schaffen; sie wird als erste russische Oper angesehen. Der ursprüngliche Titel der Oper lautete "Iwan Sussanin", doch auf Wunsch des Zaren benannte er sie kurz vor der Uraufführung um.

Gennadi Bezzubenkov | Iwan Sussanin, ein alter Bauer aus dem Dorf Domnin
Аlbina Shagimouratova | Antonida, seine Tochter
Alisa Kolosova | Wanja, ein von Sussanin adoptierter Waisenknabe
Dmytro Popov | Bogdan Sobinin, ein junger Bauer, Antonidas Bräutigam
Piotr Migunov | Ein polnischer Bote
Andrej Valentij | Ein polnischer Hauptmann und russischer Hauptmann
 Chœur de Radio France
Pavel et Andrei Petrenko | Chefs de chœur
Margarita Petrossyan | Chef de chant
Orchestre Philharmonique de Radio France
Alexander Verdernikov | Direction

Aufzeichnung einer Aufführung Montpellier 2012
Passwort: operalia

Dienstag, 24. Juli 2012

Benjamin: Written on Skin (Aix-en-Provence 2012)


George Benjamin
Written on Skin

Text von Martin Crimp 

Christopher Purves | The Protector
Barbara Hannigan | Agnès
Bejun Mehta | Angel 1 / The Boy
Victoria Simmonds | Angel 2 / Marie
Allan Clayton | Angel 3 / John
Orchestre Mahler Chamber Orchestra

George Benjamin | Musikalische Leitung
Aufzeichnung einer Aufführung am 5. Juli 2012 Grand Théâtre de Provence
Katie Mitchell | Regie

Passwort: operalia

Montag, 23. Juli 2012

Berlioz: Les Troyens (London 2012)



Hector Berlioz Les Troyens Oper in 5 Akten

Aufzeichnung einer Aufführung vom 22.7.2012 Royal Albert Hall

Aeneas | Bryan Hymel
Coroebus | Fabio Capitanucci
Panthus | Ashley Holland
Narbal | Brindley Sherratt
Iopas | Ji-Min Park
Ascanius | Barbara Senator
Cassandra | Anna Caterina Antonacci
Dido | Eva-Maria Westbroek
Anna | Hanna Hipp
Hylas | Ed Lyon
Priam | Robert Lloyd
Greek Chieftain | Lukas Jakobski
Ghost of Hector | Jihoon Kim
Helenus | Ji Hyun Kim
Hecuba | Pamela Helen Stephen
Royal Opera Chorus
Orchestra of the Royal Opera House
Antonio Pappano | Dirigent
Passwort: operalia

Mozart: Cosi fan tutte (Bamberg 2012)


Wolfgang Amadeus Mozart

Così fan tutte KV 588 
Opera buffa in zwei Akten 


Aufführung 21.7.2012 Konzerthalle Bamberg

Fiordiligi | Maria Bengtsson, Sopran 
Dorabella | Maite Beaumont, Mezzosporan
Guglielmo | Christopher Maltman, Bariton
Ferrando | Shawn Mathey, Tenor 
Despina | Christina Landshamer, Sopran 
Don Alfonso | Thomas Allen, Bariton
Chor der Bamberger Symphoniker 
Bamberger Symphoniker 
Bayerische Staatsphilharmonie
Leitung: Jonathan Nott

Passwort: operalia

Sonntag, 22. Juli 2012

Mozart: Le nozze di Figaro (Verbier 2012)


Wolfgang Amadeus Mozart 

Le nozze di Figaro 
KV 492 
Das italienische Libretto stammt von Lorenzo da Ponte und basiert auf der Komödie La Folle Journée ou le Mariage de Figaro (Der tolle Tag oder Die Hochzeit des Figaro) von Pierre Augustin Caron de Beaumarchais aus dem Jahr 1778. Die Uraufführung fand am 1. Mai 1786 im Wiener Burgtheater am Michaelerplatz statt. Die Oper spielt am Schloss des Grafen Almaviva in Aguasfrescas in der Nähe von Sevilla um 1780. 

Figaro | Gábor Bretz (Bass)
Susanna | Sylvia Schwartz (Soprano)
Bartolo | Justin Hopkins (Bass)
Marcellina | Catherine Wyn-Rogers (Mezzo-Soprano)
Cherubino | Daniela Mack (Mezzo-Soprano)
Count Almaviva | Joshua Hopkins (Baritone)
Basilio | Ilker Arcayürek (Tenor)
Antonio | Justin Hopkins (Bass)
Don Curzio | Ilker Arcayürek (Tenor)
Barbarina | Emöke Barath (Soprano)
Countess Almaviva | Susanna Phillips (Soprano)
Chor und Orchester Verbier Festival 

Dirigent Paul McCreesh

Downloadlink
Passwort: operalia

Strauss: Ariadne auf Naxos (Toronto 2011)


Richard Strauss 

Ariadne auf Naxos (op. 60) 

Oper in einem Vorspiel und einem Aufzug 
Das Libretto stammt von Hugo von Hofmannsthal

Primadonna / Ariadne | Adrianne Pieczonka
Zerbinetta | Jane Archibald
Komponist | Alice Coote
Der Tenor / Bacchus | Richard Margison
Der Musiklehrer | Richard Stilwell 
Harlequin | Peter Barrett 
Truffaldino | Michael Uloth 
Scaramuccio | Christopher Enns 
Brighella | John Easterlin 
Haushofmeister | Thomas Hauff 
Lakai | Doug MacNaughton 
Der Offizier | Roger Honeywell 
Der Perückenmache | Adrian Kramer 
Echo | Teiya Kasahara 
Dryade | Lauren Segal 
Najade | Simone Osborne 
Tanzmeister | John Easterlin 
Dirigent: Sir Andrew Davis 

Aufzeichnung 18. Mai 2011 Four Seasons Centre for the Performing Arts, Toronto

Downloadlink
Passwort: operalia

Massenet: Thérèse (Montpellier 2012)


Jules Massenet 

Thérèse 



Nora Gubisch, | Thérèse

Charles Castronovo | Armand de Clerval
Etienne Dupuis | André Thorel
Francois Lis | Morel
Yves Saelens | Un officier
Patrick Bolleire | Un autre officier
Avec la participation de Charles Bonnet, Soliste d'Opéra junior : Une voix
 Choeur de l'Opéra National de Montpellier Languedoc-Roussillon
Noëlle Gény | Chordirektor
Orchestre National de Montpellier Languedoc-Roussilon
Alain Altinoglu | Dirigent


Passwort: operalia

Samstag, 21. Juli 2012

Mahler: Das klagende Lied (Amsterdam 2012)



Gustav Mahler (1860–1911) 
Das klagende Lied 
Märchen-Kantate für Soli, Knabenchor, gemischten Chor, großes Orchester und Fernorchester. Der Text von Gustav Mahler basiert auf Ludwig Bechsteins Märchen Das klagende Lied, sowie auf dem Märchen Der singende Knochen der Brüder Grimm
Die Urfassung des dreiteiligen Werkes entstand zwischen 1878 und 1880 und wurde von Mahler einige Jahre nach der Entstehung als sein „Opus 1“ bezeichnet. Mahler überarbeitete das Werk in den Jahren 1893 und 1898, bevor er es am 17. Februar 1901 in Wien in einer zweiteiligen Fassung uraufführte. 

Barbara Haveman | Sopran 
Ursula Hesse von den Steinen | Mezzosporan 
Clemes Bieber | Tenor 
Johan Reuter | Bassbariton 
Luke Saint | Jungensopran 
Christopher Sharrock | Jungenalt 
Radiophilharmonieorchester 
Markus Stenz | Dirigent 
Aufnahme vom 3. Juni 2012


Passwort: operalia

Freitag, 20. Juli 2012

Berlioz: La damnation de Faust (Bergen 2012)


Hector Berlioz 

La damnation de Faust op. 24 
Dramatische Legende in vier Teilen 
Libretto von Hector Berlioz und Almire Gandonnière nach der Übersetzung von Goethes Faust I von Gérard de Nerval

Aufzeichnung Bergen International Festival 2012 

Dirigent | Sir Andrew Davis 
Bergen Philharmonic Orchestra 
Marguerite | Christine Rice 
Faust | Paul Groves 
Méphistophélès | Bryn Terfel 
Brander | Harvard Stensfold 
Bergen Philharmonic Choir 
Collegium Musicum 
Bergen Boys Choir 
Bergen New Opera Children's Chorus

Passwort: operalia

Donnerstag, 19. Juli 2012

Strauss: Also sprach Zarathustra (London 2012)

Nietzsche kündigt Heinrich Köselitz den Titel seines neuen Buchs an
Richard Strauss 
Also sprach Zarathustra op. 30 
Sie wurde am 27. November 1896 unter Leitung des Komponisten in Frankfurt am Main uraufgeführt. 

BBC Philharmonic 
Juanjo Mena | Dirigent 

Passwort: operalia

Strauss: Vier letzte Lieder (London 2012)


STRAUSS, Richard (1864–1949). Im Abendrot (Eichendorff). Das Autograph ist am Ende mit Montreux 27. April 1948 datiert und besitzt (trotz eines nachgetragenen Einschubs von drei Takten) den Charakter einer Reinschrift (keinerlei weitere Korrekturen, gelegentlich jedoch Instrumentierungsangaben). – Es handelt sich um das letzte der Vier letzten Lieder, die erst posthum am 22. Mai 1950 unter der Leitung von Wilhelm Furtwängler und mit Kirsten Flagstad als Solistin in London uraufgeführt worden sind. Die ersten drei Lieder nach Hermann Hesse sind allerdings etwas später komponiert worden und sollten wohl nicht mit der vorliegenden Eichendorff-Vertonung verbunden werden.


Richard Strauss
Vier letzte Lieder AV 140
Nach Gedichten von HermannHesse und Joseph von Eichendorff entstanden 1948 in der Schweiz, wohin Strauss mit seiner Frau nach Kriegsende gezogen war. Der Titel stammt nicht vom Komponisten, sie waren auch nicht als abgeschlossener Zyklus gedacht. Sie dokumentieren vielmehr eine kontinuierliche, dynamische Auseinandersetzung mit den Themen Tod und Abschied, auch vor dem Hintergrund des vergangenen Krieges und in Gewärtigung des eigenen, baldigen Todes.
Strauss hatte in dieser Zeit zufällig Hermann Hesse in einem Schweizer Hotel kennengelernt. Hesse war die Begegnung nicht angenehm, auch weil ihm Strauss' "rauschender" Stil nicht zusagte. Zu den "Vier letzten Liedern" sagte Hesse später, sie erschienen ihm "wie alle Strauss-Musik: virtuos, raffiniert, voll handwerklicher Schönheit, aber ohne Zentrum, nur Selbstzweck."
  • 1. Frühling (Abschlussdatum: Pontresina, 13. Juli 1948; Text: Hermann Hesse, April 1899)
  • 2. September (Abschlussdatum: Montreux, 20. September 1948; Text: Hermann Hesse, 23. September 1927)
  • 3. Beim Schlafengehen (Abschlussdatum: Pontresina, 4. August 1948; Text: Hermann Hesse, Juli 1911)
  • 4. Im Abendrot (Abschlussdatum: Montreux, 6. Mai 1948; Text: Joseph von Eichendorff)
Die Uraufführung der vier Lieder fand am 22. Mai 1950 in London statt; die Interpreten waren KirstenFlagstad und das Philharmonia Orchestra unter Leitung von Wilhelm Furtwängler.

BBC Philharmonic
Anne Schwanewilms
Juanjo Mena | Dirigent
Aufzeichnung einer Aufführung Proms 17. Juli 2012 
PAsswort: operalia

Montag, 16. Juli 2012

Debussy: Pélleas et Mélisande (London 2012)


Claude Debussy 

Pélleas et Mélisande 
Oper in fünf Akten 
Der Text ist eine Adaption des gleichnamigen Schauspiels von Maurice Maeterlinck. Uraufgeführt wurde die Oper am 30. April 1902 in Paris in der Opéra-Comique. 1905 überarbeitete Debussy die Instrumentation und änderte bzw verlängerte einige der orchestralen Zwischenspiele. 
Aufzeichnung einer konzertanten Aufführung am 15.7.2012, Royal Albert Hall London

Direction musicale | Sir John Eliot Gardiner
Mélisande | Karen Vourc'h
Pelléas | Philip Addis
Geneviève | Elodie Méchain
Golaud | Laurent Naouri
Arkel | John Tomlinson
Yniold | Dima Bawab
Le Médecin | Nahuel di Pierro
Orchestre Révolutionnaire et Romantique 
Monteverdi Choir


Passwort: operalia

Puccini: La Bohème (Orange 2012)

Giacomo Puccini 

La Bohème 

Musikalische Leitung Myung Whun Chung 
 Inszenierung | Nadine Duffaut 
Bühnenbild | Emmanuelle Favre 
Kostüme | Katia Duflot 
Beleuchtung | Philippe Grosperrin 


Mimi | Inva Mula

Musetta | Nicola Beller-Carbone* 
Rodolfo | Vittorio Grigolo
Marcello | Ludovic Tézier 
Colline | Marco Spotti* 
Schaunard | Lionel Lhote* 
Benoit | Lionel Peintre 
Alcindoro | Jean-Marie Fremeau 
Parpignol | Jean-Pierre Lautré 

Orchestre Philharmonique de Radio France 
Chöre von dem Angers-Nantes Opéra, 
dem Opéra-Théâtre d'Avignon et des Pays de Vaucluse,
und dem Opéra de Toulon Provence-Méditerranée

Passwort: operalia

Sonntag, 15. Juli 2012

Wagner: Parsifal (Amsterdam 2012)


Richard Wagner 

Parsifal 
Aufzeichnung einer Aufführung der Nederlandse Opera 2012 

Dirigent | Iván Fischer 
Amfortas | Alejandro Marco-Buhrmester 
Titurel | Mikhail Petrenko 
Gurnemanz | Falk Struckmann 
Parsifal | Christopher Ventris 
Klingsor | Mikhail Petrenko 
Kundry | Petra Lang 
Gralsritter | Jean-Léon Klostermann / Roger Smeets 
Knappen | Lisette Bolle / Rosanne van Sandwijk / Erik Slik / Jeroen de Vaal 
Blumenmädchen | Lisette Bolle / Oleksandra Lenyshyn / Inez Hafkamp / Tomoko Makuuchi / Melanie Greve / Rosanne van Sandwijk 
Stimme aus der Höhe | Marieke Reuten 
Königliches Concertgebouworchester 
Chor der Nederlandse Opera 
De Kickers van Muziekschool Waterland 

Choreinstudierung | Lorenzo Papolo

Passwort: operalia

Dvorák: Stabat mater (Graz 2012)


Antonín Dvorák 

Stabat mater op. 58 
Aufgenommen am 1. Juli im Stefaniensaal in Graz 

Passwort: operalia

Luba Orgonásová | Sopran 

Elisabeth Kulman | Mezzosopran 
Saimir Pirgu | Tenor 
Ruben Drole | Bass 
Arnold Schoenberg Chor 
Chamber Orchestra of Europe 
Dirigent | Nikolaus Harnoncourt

Bizet: Carmen (Venedig 2012)


Georges Bizet 
Carmen 
Oper in 4 Akten 
Aufzeichnung einer Aufführung des Teatro La Fenice vom 21. Juni 2012 

Don Jose | Stefano Secco 
Escamillo | Alexander Vinogradov 
Le Dancaire | Francis Dudziak
Le Remendado | Rodolphe Briand
Morales | Dario Ciotoli
Zuniga | Matteo Ferrara
Lillias Pastia | Cesare Baroni
Carmen | Beatrice Uria Monzon 
Micaela | Ekaterina Bakanova 
Frasquita | Sonia Ciani
Mercedes | Chiara Fracasso
Dirigent | Omer Meir Wellber 
Regie | Calixto Bieito
Chorleitung | Claudio Marino Moretti
Orchester und Chor des Teatro La Fenice
Piccoli Cantori Veneziani

Passwort: operalia

Loewe: My Fair Lady (London 2012)


Frederick Loewe und Alan J. Perner 
My Fair Lady 
Die Uraufführung fand am 15. März 1956 im Mark Hellinger Theatre in New York statt. 
Aufzeichnung einer halb konzertanten Aufführung Royal Albert Hall London am 14.7.2012 

Anthony Andrews | Professor Henry Higgins
Annalene Beechey | Eliza Doolittle
Alun Armstrong | Doolittle
James Fleet | Colonel Pickering
Sian Phillips | Mrs Higgins
Jenny Galloway | Mrs Pearce
Julian Ovenden | Freddie 
John Wilson Orchestra
John Wilson | Conductor 

Passwort: operalia

Offenbach: Les contes d'Hoffmann (Wien 2012)


Jaques Offenbach 
Les contes d´Hoffmann 

Musikalische Leitung | Riccardo Frizza 
Inszenierung | Roland Geyer 

Hoffmann | Arturo Chacón-Cruz 
Lindorf / Coppélius / Le docteur Miracle / Le capitaine Dapertutto | John Relyea 
La Muse / Niklauss | Roxana Constantinescu 
Stella / Olympia / Antonia / Giuletta | Marlis Petersen 
Wolfram / Fotograf / Frantz / Pitichinaccio | Erik Aman 
Spalanzani | Oliver Ringelhahn 
Luther / Crespel | Pavel Kudinov 
Schlémil / Hermann | Martijn Cornet 
Nathanael | Julien Behr 
Wilhelm | Maciej Idziorek 
La mere d'Antonia | Ann-Bet Solvang 
Wiener Symphoniker 
Arnold Schoenberg Chor 
Chorleiter | Erwin Ortner 
Aufzeichung einer Aufführung des Theater an der Wien 8. und 10. Juli
Passwort: operalia


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...